Klares Ergebnis — Klarer Auftrag

Das Ergebnis der Bürgerbefragung unter Berücksichtigung aller gültigen Stimmzettel.

Die Bürgerbefragung zum Park ist mit einer Teilnahme von rund 18% der Wahlberechtigten repräsentativ.

787 wahlberechtigte Böheimkirchnerinnen und Böheimkirchner haben an der Befragung zum Park teilgenommen.
Das sind mehr Personen, als z.B. in der Meinungsforschung für viele Umfragen, die sogar für das ganze Land Aussagekraft haben, befragt werden!
Nicht repräsentativ ist, wenn man es so wie die Rot-Grüne-Gemeindekoalition macht und 242 Stimmen wegen der „falschen“ bzw. unerwünschten Antwort „Nein“ einfach weglässt bzw. ausschließt.  Dadurch wird das Ergebnis undemokratisch verfälscht.


Auf vielen Stimmzetteln wurden bei der Befragung auch Anmerkungen gemacht. So sehen wir etwa, dass viele einen Motorikpark an anderer Stelle begrüßen würden. Gastronomie ist gewünscht, jedoch solle nicht in das zerfallende Stöckl investiert werden. Alle Tennisplätze sollten bei der Sportanlage sein.


Auf Basis der Befragung vertritt die Volkspartei Böheimkirchen folgende Position:

  • Die beleuchtete Wegverbindung zur Kirche ist herzustellen.
  • Das Stöckl soll abgerissen werden und optional einem neu zu errichtenden Gastronomiebetrieb weichen.
  • Ein einfacher Musik-Pavillon bzw. eine schlichte Bühnenkonstruktion mit bedarfsorientierten Nebenräumen und WC-Anlagen soll in Planung genommen werden.
  • Die Tennisplätze im Park sind aufzulösen und der Bürgermeister soll mit der Sicherstellung der erforderlichen Fläche für die Schaffung zweier neuer Tennisplätze in relativer Nähe zu der Tennisanlage im Sportareal beauftragt werden.
  • Zugunsten unserer Schülerinnen und Schüler ist die Schaffung von naturnahen kleinen Sportmöglichkeiten für den Turnunterricht denkbar. Ein frei verwendbarer Funcourt (speziell für Street-Basketball und Street-Soccer) soll errichtet werden.
  • Bei der Sportanlage oder – zu dessen Belebung – im Generationenpark, soll ein Motorikpark eingerichtet werden.