Karner gratuliert zu Ergebnissen bei Personalvertretungs-Wahlen

Die Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) konnte sich bei den Personalvertreungswahlen erneut deutlich durchsetzen. Zu besonders gute Ergebnissen im Bereich der Pflichtschullehrer und der NÖ Exekutive gratulierte auch VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner.

Insgesamt erreichte die FCG im Land Niederösterreich ein Ergebnis von 67,7 Prozent und konnte mit 199 von 346 Mandaten die absolute Mehrheit deutlich halten. Nach dem Erfolg bei den letzten PV-Wahlen, wo die Kameradschaft der Exekutive NÖ  (KdEÖ NÖ) zur Nummer eins aufgestiegen ist, hat man dieses Mal den ersten Platz auch verteidigen können und den Vorsprung auf die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter noch ausbauen können. "Das ist nicht nur ein Vertrauensbeweis in das Führungsteam, es zeigt auch wer für die Kolleginnen und Kollegen da ist", betont VP-Sicherheitssprecher LAbg. Gerhard Karner

Bei den Pflichtschullehrern konnte der Mandatsstand seitens der FCG sogar noch ausgebaut werden. "Herzliche Gratulation an Helmut Ertl und sein gesamtes Team zum Mandatsgewinn", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer  das erfreuliche Ergebnis zu den Personalvertretungs-Wahlen im Zentralausschuss der allgemeinbildenden Pflichtschullehrer in Niederösterreich. "Die APS-AAB-FCG-Fraktion hat ihre Mandate von neun auf zehn ausgebaut und hält nun bei 78,3 Prozent, während die FSG-Fraktion auf ein Mandat (15,2 Prozent) abrutschte", informiert Karner.

"Bei den Berufschullehrern konnte Belinda Kalab und ihr Team den Mandatsstand von vier zu Null gegenüber der letzten Wahl verteidigen und in absoluten Prozent von 87,2 auf 88,8 Prozent zulegen", informiert der Landesgeschäftsführer.