Erste Schritte in Europa gesetzt

Die jungen Kandidaten der Volkspartei Stefan Schnöll, Michaela Prisching und Patrik Fazekas mit dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, Othmar Karas.

Prisching und junge VP-Kandidaten vernetzten sich mit EVP-Mandataren bei letzter Plenarsitzung in Brüssel

Auf Einladung von VP-Europaabgeordneten Paul Rübig besuchte die St. Pöltner Kandidatin zur Europa-Wahl Michaela Prisching mit anderen jungen Kandidaten der Volkspartei das Europäische Parlament in Straßburg. Dort tagten die Parlamentarier ein letztes Mal in der laufenden Legislaturperiode. Prisching und die anderen jungen Kandidaten nutzten die Chance um sich mit anderen Mandataren der Europäischen Volkspartei zu vernetzen. „Einerseits haben wir uns mit den derzeitigen Abgeordneten der Volkspartei intensiv über ihre Arbeit in Brüssel und Straßburg ausgetauscht. Andererseits haben wir auch die Chance genutzt in Kontakt mit anderen MEPs der Europäischen Volkspartei zu treten und über verschiedene Themen zu diskutieren. Vor allem das Thema Jugendbeschäftigung bewegt Viele in Europa“, so Prisching zu ihren Erfahrungen in Straßburg. Mit am Programm standen der Besuch der Plenartagung, ein Abendessen mit der EVP-Fraktion und das Kennenlernen des möglichen künftigen Arbeitsplatzes in Europa.